Herzlich Willkommen beiAutohaus Bauer e.K.
Geöffnet heute:07:00 - 18:00 Uhr
Mo-Fr: 07:00 - 18:00 / Sa: 08:00 - 12:30
Autohaus Bauer e.K.SEATDE/DE48666de:seat-bauer-pfaffenhofen.de:datenschutz

Da­ten­schutz & AGB & Wi­der­rufs­be­leh­rung

Da­ten­schutz­er­klä­rung

Web­site­be­trei­ber:

Au­to­haus Bau­er e.K., In­ha­ber: Jür­gen Bau­er

Raiff­ei­sen­str. 32
85276 Pfaf­fen­ho­fen a. d. Ilm

Te­le­fon: 08441-89990

Te­le­fax: 08441-899910

E-Mail: info@au­to­bau­er-paf.de

PRO­LI­AN­CE GmbH

www.da­ten­schutz­ex­per­te.de

Leo­pold­str. 21

80802 Mün­chen

da­ten­schutz­be­auf­trag­ter@da­ten­schutz­ex­per­te.de

 

Wir freu­en uns, dass Sie un­se­re Web­site be­su­chen und be­dan­ken uns für Ihr In­ter­es­se!

Der Schutz Ih­rer Pri­vat­sphä­re bei der Nut­zung un­se­rer Web­site ist uns wich­tig, bit­te

neh­men Sie da­her die nach­ste­hen­den In­for­ma­tio­nen über den Um­gang mit Ih­ren Da­ten

zur Kennt­nis:

1) Grund­sätz­li­ches zum Um­gang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten

Sie kön­nen un­se­re Web­site be­su­chen, ohne An­ga­ben zu Ih­rer Per­son zu ma­chen. Bei

je­dem Zu­griff auf un­se­re Web­site wer­den Nut­zungs­da­ten durch den je­wei­li­gen

In­ter­net­brow­ser über­mit­telt und in Pro­to­koll­da­tei­en, den so­ge­nann­ten Ser­ver-Log­files,

wie z.B. Da­tum und Uhr­zeit des Ab­rufs, Name der auf­ge­ru­fe­nen Sei­te, über­tra­ge­ne

Da­ten­men­ge und den an­fra­gen­den Pro­vi­der, ge­spei­chert. Die­se Da­ten kön­nen nicht

ei­ner be­stimm­ten Per­son zu­ge­ord­net wer­den und die­nen aus­schließ­lich der

Si­cher­stel­lung ei­nes stö­rungs­frei­en Be­triebs un­se­rer Web­site und der Ver­bes­se­rung

un­se­res An­ge­bots.

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten wer­den er­ho­ben, wenn Sie uns die­se von sich aus zur

Durch­füh­rung ei­nes Ver­tra­ges oder bei der Er­öff­nung ei­nes Kun­den­kon­tos frei­wil­lig

mit­tei­len. Wel­che Da­ten er­ho­ben wer­den, ist aus den je­wei­li­gen Ein­ga­be­for­mu­la­ren

er­sicht­lich. Eine Lö­schung Ih­res Kun­den­kon­tos ist je­der­zeit mög­lich und kann durch eine

Nach­richt an die un­ten be­schrie­be­ne Kon­takt­mög­lich­keit er­fol­gen. Wir spei­chern und

ver­wen­den die von Ih­nen mit­ge­teil­ten Da­ten zur Ver­trags­ab­wick­lung. Nach voll­stän­di­ger

Ab­wick­lung des Ver­tra­ges oder Lö­schung Ih­res Kun­den­kon­tos wer­den Ihre Da­ten mit

Rück­sicht auf steu­er- und han­dels­recht­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten ge­sperrt, nach Ab­lauf

die­ser Fris­ten ge­löscht, so­fern Sie nicht aus­drück­lich in eine wei­te­re Nut­zung Ih­rer Da­ten

ein­ge­wil­ligt ha­ben oder eine ge­setz­lich er­laub­te wei­te­re Da­ten­ver­wen­dung von un­se­rer

Sei­te vor­be­hal­ten wur­de, über die wir Sie nach­ste­hend ent­spre­chend in­for­mie­ren.

Im Rah­men der Kon­takt­auf­nah­me mit uns (z.B. per Kon­takt­for­mu­lar oder E-Mail) wer­den

per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten er­ho­ben. Wel­che Da­ten im Fal­le ei­nes Kon­takt­for­mu­lars

er­ho­ben wer­den, ist aus dem je­wei­li­gen Kon­takt­for­mu­lar er­sicht­lich. Die­se Da­ten wer­den

aus­schließ­lich für die Be­ant­wor­tung Ih­res An­lie­gens bzw. für d

2.2 Bei Zah­lung via Pay­Pal, Kre­dit­kar­te via Pay­Pal, Last­schrift via Pay­Pal oder – falls

an­ge­bo­ten - "Kauf auf Rech­nung" via Pay­Pal ge­ben wir Ihre Zah­lungs­da­ten im Rah­men

der Zah­lungs­ab­wick­lung an die Pay­Pal (Eu­ro­pe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Bou­le­vard

Roy­al, L-2449 Lu­xem­bourg (nach­fol­gend "Pay­Pal"), wei­ter. Pay­Pal be­hält sich für die

Zah­lungs­me­tho­den Kre­dit­kar­te via Pay­Pal, Last­schrift via Pay­Pal oder – falls an­ge­bo­ten -

"Kauf auf Rech­nung" via Pay­Pal die Durch­füh­rung ei­ner Bo­ni­täts­aus­kunft vor. Das

Er­geb­nis der Bo­ni­täts­prü­fung in Be­zug auf die sta­tis­ti­sche

Zah­lungs­aus­fall­wahr­schein­lich­keit ver­wen­det Pay­Pal zum Zwe­cke der Ent­schei­dung

über die Be­reit­stel­lung der je­wei­li­gen Zah­lungs­me­tho­de. Die Bo­ni­täts­aus­kunft kann

Wahr­schein­lich­keits­wer­te ent­hal­ten (sog. Score-Wer­te). So­weit Score-Wer­te in das

Er­geb­nis der Bo­ni­täts­aus­kunft ein­flie­ßen, ha­ben die­se ihre Grund­la­ge in ei­nem

wis­sen­schaft­lich an­er­kann­ten ma­the­ma­tisch-sta­tis­ti­schen Ver­fah­ren. In die Be­rech­nung

der Score-Wer­te flie­ßen un­ter an­de­rem An­schrif­ten­da­ten ein. Wei­te­re

da­ten­schutz­recht­li­che In­for­ma­tio­nen, un­ter an­de­rem zu den ver­wen­de­ten Aus­kunftei­en,

ent­neh­men Sie bit­te der Da­ten­schutz­er­klä­rung von Pay­Pal:

https://www.pay­pal.com/de/weba...

2.3 Bei Aus­wahl der Zah­lungs­me­tho­de "Bar­zah­len" ge­ben wir zum Zwe­cke der

Zah­lungs­ab­wick­lung Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten (Vor- und Nach­na­me, Stra­ße,

Haus­num­mer, Post­leit­zahl, Ort, Ge­burts­da­tum, E-Mail-Adres­se und evtl. Te­le­fon­num­mer)

an den Zah­lungs­dienst­leis­ter Cash Pay­ment So­lu­ti­ons GmbH, Dirck­sen­str. 40, 10178

Ber­lin wei­ter, da­mit die Cash Pay­ment So­lu­ti­ons GmbH Ih­nen für die je­wei­li­ge

Trans­ak­ti­on ei­nen in­di­vi­du­ell ge­ne­rier­ten Zah­len- bzw. Bar­code (sog. "Zahl­schein") zur

Ver­fü­gung stel­len kann. Mit Hil­fe die­ses Zahl­scheins ist es Ih­nen mög­lich, die je­wei­li­gen

Trans­ak­ti­ons­kos­ten durch Bar­zah­lung in den Ge­schäfts­lo­ka­len von Part­ner­un­ter­neh­men

der Cash Pay­ment So­lu­ti­ons GmbH zu be­glei­chen. Das Bar­zah­len-Part­ner­un­ter­neh­men

über­mit­telt in Echt­zeit die Zah­lungs­be­stä­ti­gung, wor­auf­hin der Ver­sand­pro­zess

un­mit­tel­bar ge­star­tet wer­den kann, so­fern die Ware so­fort ver­füg­bar sein soll­te. Zur

Ab­wick­lung der Zah­lungs­me­tho­de "Bar­zah­len" setzt die Cash Pay­ment So­lu­ti­ons GmbH

das Kre­dit­in­sti­tut Nord­Fi­nanz Bank Ak­ti­en­ge­sell­schaft, Mar­ti­ni­stra­ße 48, 28195 Bre­men

(nach­fol­gend "Nord­Fi­nanz") ein. So­wohl die Cash Pay­ment So­lu­ti­ons GmbH, als auch die

Nord­Fi­nanz ver­wen­den Ihre per­sön­li­chen Da­ten aus­schließ­lich für die Zwe­cke der

Um­set­zung der Zah­lungs­me­tho­de "Bar­zah­len" und zur Er­fül­lung geld­wä­sche­recht­li­cher

Be­stim­mun­gen.

3) Coo­kies

Um den Be­such un­se­rer Web­site at­trak­tiv zu ge­stal­ten und die Nut­zung be­stimm­ter

Funk­tio­nen zu er­mög­li­chen, ver­wen­den wir auf ver­schie­de­nen Sei­ten so­ge­nann­te

Coo­kies. Hier­bei han­delt es sich um klei­ne Text­da­tei­en, die auf Ih­rem End­ge­rät ab­ge­legt

wer­den. Ei­ni­ge der von uns ver­wen­de­ten Coo­kies wer­den nach dem Ende der

Brow­ser-Sit­zung, also nach Schlie­ßen Ih­res Brow­sers, wie­der ge­löscht (sog.

Sit­zungs-Coo­kies). An­de­re Coo­kies ver­blei­ben auf Ih­rem End­ge­rät und er­mög­li­chen uns

oder un­se­ren Part­ner­un­ter­neh­men, Ih­ren Brow­ser beim nächs­ten Be­such

wie­der­zu­er­ken­nen (per­sis­ten­te Coo­kies). Sie kön­nen Ih­ren Brow­ser so ein­stel­len, dass

Sie über das Set­zen von Coo­kies in­for­miert wer­den und ein­zeln über de­ren An­nah­me

ent­schei­den oder die An­nah­me von Coo­kies für be­stimm­te Fäl­le oder ge­ne­rell

aus­schlie­ßen. Bei der Nicht­an­nah­me von Coo­kies kann die Funk­tio­na­li­tät un­se­rer

Web­site ein­ge­schränkt sein.

4) Ver­wen­dung von Vi­de­os (z.B. You­tube, Vi­meo)

Die­se Web­sei­te nutzt die You­tube-Ein­bet­tungs­funk­ti­on zur An­zei­ge und Wie­der­ga­be von

Vi­de­os des An­bie­ters „You­tube“. Hier­bei wird der er­wei­ter­te Da­ten­schutz­mo­dus

ver­wen­det, der nach An­bie­ter­an­ga­ben eine Spei­che­rung von Nut­zer­in­for­ma­tio­nen erst

bei Wie­der­ga­be des/der Vi­de­os in Gang setzt. Wird die Wie­der­ga­be ein­ge­bet­te­ter

You­tube-Vi­de­os ge­star­tet, setzt der An­bie­ter „You­tube“ Coo­kies ein, um In­for­ma­tio­nen

über das Nut­zer­ver­hal­ten zu sam­meln. Hin­wei­sen von „You­tube“ zu­fol­ge die­nen die­se

un­ter an­de­rem dazu, Vi­deo­sta­tis­ti­ken zu er­fas­sen, die Nut­zer­freund­lich­keit zu

ver­bes­sern und miss­bräuch­li­che Hand­lungs­wei­sen zu un­ter­bin­den. Un­ab­hän­gig von

ei­ner Wie­der­ga­be der ein­ge­bet­te­ten Vi­de­os wird bei je­dem Auf­ruf die­ser Web­sei­te eine

Ver­bin­dung zum Goog­le-Netz­werk „Dou­ble­Click“ auf­ge­nom­men, was ohne un­se­ren

Ein­fluss wei­te­re Da­ten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge aus­lö­sen kann.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zum Da­ten­schutz bei „You­Tube“ fin­den Sie in der

Da­ten­schutz­er­klä­rung des An­bie­ters un­ter:

https://www.goog­le.de/intl/de/...

5) Ein­satz von Goog­le Ad­Words Con­ver­si­on-Tracking

Die­se Web­sei­te nutzt das On­line-Wer­be­pro­gramm "Goog­le Ad­Words" und im Rah­men

von Goog­le Ad­Words das Con­ver­si­on-Tracking. Das Coo­kie für Con­ver­si­on-Tracking wird

ge­setzt, wenn ein Nut­zer auf eine von Goog­le ge­schal­te­te An­zei­ge klickt. Bei Coo­kies

han­delt es sich um klei­ne Text­da­tei­en, die auf Ih­rem Com­pu­ter­sys­tem ab­ge­legt wer­den.

Die­se Coo­kies ver­lie­ren nach 30 Ta­gen ihre Gül­tig­keit und die­nen nicht der per­sön­li­chen

Iden­ti­fi­zie­rung. Be­sucht der Nut­zer be­stimm­te Sei­ten die­ser Web­site und das Coo­kie ist

noch nicht ab­ge­lau­fen, kön­nen Goog­le und wir er­ken­nen, dass der Nut­zer auf die

An­zei­ge ge­klickt hat und zu die­ser Sei­te wei­ter­ge­lei­tet wur­de. Je­der Goog­le

Ad­Words-Kun­de er­hält ein an­de­res Coo­kie. Coo­kies kön­nen so­mit nicht über die

Web­sites von Ad­Words-Kun­den nach­ver­folgt wer­den. Die mit­hil­fe des

Con­ver­si­on-Coo­kies ein­ge­hol­ten In­for­ma­tio­nen die­nen dazu, Con­ver­si­on-Sta­tis­ti­ken für

Ad­Words-Kun­den zu er­stel­len, die sich für Con­ver­si­on-Tracking ent­schie­den ha­ben. Die

Kun­den er­fah­ren die Ge­samt­an­zahl der Nut­zer, die auf ihre An­zei­ge ge­klickt ha­ben und

zu ei­ner mit ei­nem Con­ver­si­on-Tracking-Tag ver­se­he­nen Sei­te wei­ter­ge­lei­tet wur­den.

Sie er­hal­ten je­doch kei­ne In­for­ma­tio­nen, mit de­nen sich Nut­zer per­sön­lich iden­ti­fi­zie­ren

las­sen. Wenn Sie nicht am Tracking teil­neh­men möch­ten, kön­nen Sie die­ser Nut­zung

wi­der­spre­chen, in­dem Sie das Coo­kie des Goog­le Con­ver­si­on-Trackings über ih­ren

In­ter­net-Brow­ser un­ter Nut­zer­ein­stel­lun­gen leicht de­ak­ti­vie­ren. Sie wer­den so­dann nicht

in die Con­ver­si­on-Tracking Sta­tis­ti­ken auf­ge­nom­men.

Un­ter der nach­ste­hen­den In­ter­net­adres­se er­hal­ten Sie wei­te­re In­for­ma­tio­nen über die

Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen von Goog­le: http://www.goog­le.de/po­li­ci­es/...

6) Ihre Rech­te und Kon­takt­auf­nah­me

Sie ha­ben ein Recht auf un­ent­gelt­li­che Aus­kunft über Ihre ge­spei­cher­ten Da­ten so­wie

ggf. ein Recht auf Be­rich­ti­gung, Sper­rung oder Lö­schung die­ser Da­ten. Wenn Sie wei­te­re

Fra­gen zur Er­he­bung, Ver­ar­bei­tung oder Nut­zung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten

ha­ben, kon­tak­tie­ren Sie uns bit­te. Glei­ches gilt für Aus­künf­te, Sper­rung, Lö­schungs- und

Be­rich­ti­gungs­wün­sche hin­sicht­lich Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten so­wie für Wi­der­ru­fe

er­teil­ter Ein­wil­li­gun­gen. Die Kon­takt­adres­se fin­den Sie in un­se­rem Im­pres­sum.

All­ge­mei­ne Ge­schäfts­be­din­gun­gen mit

Kun­den­in­for­ma­tio­nen

In­halts­ver­zeich­nis

1. Gel­tungs­be­reich

2. Ver­trags­schluss

3. Wi­der­rufs­recht

4. Prei­se und Zah­lungs­be­din­gun­gen

5. Lie­fer- und Ver­sand­be­din­gun­gen

6. Ei­gen­tums­vor­be­halt

7. Män­gel­haf­tung

8. An­wend­ba­res Recht, Ver­trags­spra­che

9. Ge­richts­stand

10. Al­ter­na­ti­ve Streit­bei­le­gung

1) Gel­tungs­be­reich

1.1 Die­se All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen (nach­fol­gend "AGB") des Au­to­haus Bau­er

e.K. (nach­fol­gend "Ver­käu­fer"), gel­ten für alle Ver­trä­ge, die ein Ver­brau­cher oder

Un­ter­neh­mer (nach­fol­gend "Kun­de") mit dem Ver­käu­fer un­ter Ver­wen­dung von

Fern­kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­teln (z. B. Te­le­fon, Fax, E-Mail, Brief) aus­schließ­lich durch

in­di­vi­du­el­le Kom­mu­ni­ka­ti­on im Sin­ne des § 312j Abs. 5 Satz 1 BGB ab­schließt. Hier­mit

wird der Ein­be­zie­hung von ei­ge­nen Be­din­gun­gen des Kun­den wi­der­spro­chen, es sei

denn, es ist et­was an­de­res ver­ein­bart.

1.2 Für Ver­trä­ge über die Lie­fe­rung von Gut­schei­nen gel­ten die­se AGB ent­spre­chend,

so­fern in­so­weit nicht aus­drück­lich et­was Ab­wei­chen­des ge­re­gelt ist.

1.3 Ver­brau­cher im Sin­ne die­ser AGB ist jede na­tür­li­che Per­son, die ein Rechts­ge­schäft

zu Zwe­cken ab­schließt, die über­wie­gend we­der ih­rer ge­werb­li­chen noch ih­rer

selb­stän­di­gen be­ruf­li­chen Tä­tig­keit zu­ge­rech­net wer­den kön­nen. Un­ter­neh­mer im Sin­ne

die­ser AGB ist eine na­tür­li­che oder ju­ris­ti­sche Per­son oder eine rechts­fä­hi­ge

Per­so­nen­ge­sell­schaft, die bei Ab­schluss ei­nes Rechts­ge­schäfts in Aus­übung ih­rer

ge­werb­li­chen oder selb­stän­di­gen be­ruf­li­chen Tä­tig­keit han­delt.

2.2 Die­ses An­ge­bot kann der Kun­de durch eine ge­gen­über dem Ver­käu­fer ab­zu­ge­ben­de

An­nah­me­er­klä­rung per Te­le­fon, per Fax, per E-Mail oder über das auf der Web­site des

Ver­käu­fers vor­ge­hal­te­ne On­line-Kon­takt­for­mu­lar oder durch Zah­lung des vom Ver­käu­fer

an­ge­bo­te­nen Kauf­prei­ses in­ner­halb von 7 (sie­ben) Ta­gen ab Zu­gang des An­ge­bots

an­neh­men, wo­bei für die Be­rech­nung der Frist der Tag des An­ge­bots­zu­gangs nicht

mit­ge­rech­net wird. Für die An­nah­me durch Zah­lung ist der Tag des Zah­lungs­ein­gangs

beim Ver­käu­fer maß­geb­lich. Fällt der letz­te Tag der Frist zur An­nah­me des An­ge­bots auf

ei­nen Sams­tag, Sonn­tag, oder ei­nen am Sitz des Kun­den staat­lich an­er­kann­ten

all­ge­mei­nen Fei­er­tag, so tritt an die Stel­le ei­nes sol­chen Ta­ges der nächs­te Werk­tag.

Nimmt der Kun­de das An­ge­bot des Ver­käu­fers in­ner­halb der vor­ge­nann­ten Frist nicht

an, so ist der Ver­käu­fer nicht mehr an sein An­ge­bot ge­bun­den und kann wie­der frei über

die Ware ver­fü­gen. Hier­auf wird der Ver­käu­fer den Kun­den in sei­nem An­ge­bot noch­mals

be­son­ders hin­wei­sen.

3) Wi­der­rufs­recht

3.1 Ver­brau­chern steht grund­sätz­lich ein Wi­der­rufs­recht zu.

3.2 Nä­he­re In­for­ma­tio­nen zum Wi­der­rufs­recht er­ge­ben sich aus der Wi­der­rufs­be­leh­rung

des Ver­käu­fers.

4) Prei­se und Zah­lungs­be­din­gun­gen

4.1 So­fern sich aus der Pro­dukt­be­schrei­bung des Ver­käu­fers nichts an­de­res er­gibt,

han­delt es sich bei den an­ge­ge­be­nen Prei­sen um Ge­samt­prei­se, die die ge­setz­li­che

Um­satz­steu­er ent­hal­ten. Ge­ge­be­nen­falls zu­sätz­lich an­fal­len­de Lie­fer- und

Ver­sand­kos­ten wer­den im An­ge­bot des Ver­käu­fers ge­son­dert an­ge­ge­ben.

4.2 Dem Kun­den ste­hen ver­schie­de­ne Zah­lungs­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung, die ihm im

An­ge­bot des Ver­käu­fers mit­ge­teilt wer­den.

4.3 Ist Vor­aus­kas­se per Bank­über­wei­sung ver­ein­bart, ist die Zah­lung so­fort nach

Ver­trags­ab­schluss fäl­lig, so­fern die Par­tei­en kei­nen spä­te­ren Fäl­lig­keits­ter­min ver­ein­bart

ha­ben.

4.4 Bei Aus­wahl der Zah­lungs­art "Pay­Pal" er­folgt die Zah­lungs­ab­wick­lung über den

Zah­lungs­dienst­leis­ter Pay­Pal (Eu­ro­pe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Bou­le­vard Roy­al,

L-2449 Lu­xem­bourg, un­ter Gel­tung der Pay­Pal-Nut­zungs­be­din­gun­gen, ein­seh­bar un­ter

https://www.pay­pal.com/de/web­apps/mpp/ua/user­agree­ment-full.

5) Lie­fer- und Ver­sand­be­din­gun­gen

5.1 Die Lie­fe­rung von Wa­ren er­folgt auf dem Ver­sand­weg an die vom Kun­den

an­ge­ge­be­ne Lie­fer­an­schrift, so­fern nichts an­de­res ver­ein­bart ist.

5.2 Sen­det das Trans­port­un­ter­neh­men die ver­sand­te Ware an den Ver­käu­fer zu­rück, da

eine Zu­stel­lung beim Kun­den nicht mög­lich war, trägt der Kun­de die Kos­ten für den

er­folg­lo­sen Ver­sand. Dies gilt nicht, wenn der Kun­de sein Wi­der­rufs­recht wirk­sam

aus­übt, wenn er den Um­stand, der zur Un­mög­lich­keit der Zu­stel­lung ge­führt hat, nicht

zu ver­tre­ten hat oder wenn er vor­über­ge­hend an der An­nah­me der an­ge­bo­te­nen

Leis­tung ver­hin­dert war, es sei denn, dass der Ver­käu­fer ihm die Leis­tung eine

an­ge­mes­se­ne Zeit vor­her an­ge­kün­digt hat­te.

5.3 Bei Selbst­ab­ho­lung in­for­miert der Ver­käu­fer den Kun­den zu­nächst per E-Mail

dar­über, dass die von ihm be­stell­te Ware zur Ab­ho­lung be­reit steht. Nach Er­halt die­ser

E-Mail kann der Kun­de die Ware nach Ab­spra­che mit dem Ver­käu­fer am Sitz des

Ver­käu­fers ab­ho­len. In die­sem Fall wer­den kei­ne Ver­sand­kos­ten be­rech­net.

6) Ei­gen­tums­vor­be­halt

Tritt der Ver­käu­fer in Vor­leis­tung, be­hält er sich bis zur voll­stän­di­gen Be­zah­lung des

ge­schul­de­ten Kauf­prei­ses das Ei­gen­tum an der ge­lie­fer­ten Ware vor.

7) Män­gel­haf­tung

7.1 Ist die Kauf­sa­che man­gel­haft, gel­ten die Vor­schrif­ten der ge­setz­li­chen

Män­gel­haf­tung.

7.2 Ab­wei­chend hier­von be­trägt die Ver­jäh­rungs­frist für Män­gel­an­sprü­che bei

ge­brauch­ten Wa­ren ein Jahr ab Ab­lie­fe­rung der Ware an den Kun­den. Die Ver­kür­zung

der Ver­jäh­rungs­frist auf ein Jahr gilt je­doch nicht

- für Sa­chen, die ent­spre­chend ih­rer üb­li­chen Ver­wen­dungs­wei­se für ein Bau­werk

ver­wen­det wor­den sind und des­sen Man­gel­haf­tig­keit ver­ur­sacht ha­ben,

- für Schä­den aus der Ver­let­zung des Le­bens, des Kör­pers oder der Ge­sund­heit, die auf

ei­ner vor­sätz­li­chen oder fahr­läs­si­gen Pflicht­ver­let­zung des Ver­käu­fers oder ei­ner

vor­sätz­li­chen oder fahr­läs­si­gen Pflicht­ver­let­zung ei­nes ge­setz­li­chen Ver­tre­ters oder

Er­fül­lungs­ge­hil­fen des Ver­käu­fers be­ru­hen,

- für sons­ti­ge Schä­den, die auf ei­ner vor­sätz­li­chen oder grob fahr­läs­si­gen

Pflicht­ver­let­zung des Ver­käu­fers oder auf ei­ner vor­sätz­li­chen oder grob fahr­läs­si­gen

Pflicht­ver­let­zung ei­nes ge­setz­li­chen Ver­tre­ters oder Er­fül­lungs­ge­hil­fen des Ver­wen­ders

be­ru­hen, so­wie

- für den Fall, dass der Ver­käu­fer den Man­gel arg­lis­tig ver­schwie­gen hat.

7.3 Der Kun­de wird ge­be­ten, an­ge­lie­fer­te Wa­ren mit of­fen­sicht­li­chen Trans­port­schä­den

bei dem Zu­stel­ler zu re­kla­mie­ren und den Ver­käu­fer hier­von in Kennt­nis zu set­zen.

Kommt der Kun­de dem nicht nach, hat dies kei­ner­lei Aus­wir­kun­gen auf sei­ne

ge­setz­li­chen oder ver­trag­li­chen Män­gel­an­sprü­che.

8) An­wend­ba­res Recht, Ver­trags­spra­che

8.1 Für sämt­li­che Rechts­be­zie­hun­gen der Par­tei­en gilt das Recht der Bun­des­re­pu­blik

Deutsch­land un­ter Aus­schluss der Ge­set­ze über den in­ter­na­tio­na­len Kauf be­weg­li­cher

Wa­ren. Bei Ver­brau­chern gilt die­se Rechts­wahl nur in­so­weit, als nicht der ge­währ­te

Schutz durch zwin­gen­de Be­stim­mun­gen des Rechts des Staa­tes, in dem der Ver­brau­cher

sei­nen ge­wöhn­li­chen Auf­ent­halt hat, ent­zo­gen wird.

8.2 Die Ver­trags­spra­che ist Deutsch.

9) Ge­richts­stand

Han­delt der Kun­de als Kauf­mann, ju­ris­ti­sche Per­son des öf­fent­li­chen Rechts oder

öf­fent­lich-recht­li­ches Son­der­ver­mö­gen mit Sitz im Ho­heits­ge­biet der Bun­des­re­pu­blik

Deutsch­land, ist aus­schließ­li­cher Ge­richts­stand für alle Strei­tig­kei­ten aus die­sem Ver­trag

der Ge­schäfts­sitz des Ver­käu­fers. Hat der Kun­de sei­nen Sitz au­ßer­halb des

Ho­heits­ge­biets der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, so ist der Ge­schäfts­sitz des Ver­käu­fers

aus­schließ­li­cher Ge­richts­stand für alle Strei­tig­kei­ten aus die­sem Ver­trag, wenn der

Ver­trag oder An­sprü­che aus dem Ver­trag der be­ruf­li­chen oder ge­werb­li­chen Tä­tig­keit

des Kun­den zu­ge­rech­net wer­den kön­nen. Der Ver­käu­fer ist in den vor­ste­hen­den Fäl­len

je­doch in je­dem Fall be­rech­tigt, das Ge­richt am Sitz des Kun­den an­zu­ru­fen.

10) Al­ter­na­ti­ve Streit­bei­le­gung

10.1 Die EU-Kom­mis­si­on stellt im In­ter­net un­ter fol­gen­dem Link eine Platt­form zur

On­line-Streit­bei­le­gung be­reit: http://ec.eu­ro­pa.eu/con­su­mers/...

Die­se Platt­form dient als An­lauf­stel­le zur au­ßer­ge­richt­li­chen Bei­le­gung von Strei­tig­kei­ten

aus On­line-Kauf- oder Dienst­leis­tungs­ver­trä­gen, an de­nen ein Ver­brau­cher be­tei­ligt ist.

10.2 Der Ver­käu­fer ist zur Teil­nah­me an ei­nem Streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren vor ei­ner

Ver­brau­cher­schlich­tungs­stel­le we­der ver­pflich­tet noch be­reit.

Wi­der­rufs­be­leh­rung & Wi­der­rufs­for­mu­lar

Ver­brau­chern steht ein Wi­der­rufs­recht nach fol­gen­der Maß­ga­be zu, wo­bei Ver­brau­cher

jede na­tür­li­che Per­son ist, die ein Rechts­ge­schäft zu Zwe­cken ab­schließt, die

über­wie­gend we­der ih­rer ge­werb­li­chen noch ih­rer selb­stän­di­gen be­ruf­li­chen Tä­tig­keit

zu­ge­rech­net wer­den kön­nen:

A. Wi­der­rufs­be­leh­rung

Wi­der­rufs­recht

Sie ha­ben das Recht, bin­nen vier­zehn Ta­gen ohne An­ga­be von Grün­den die­sen Ver­trag

zu wi­der­ru­fen.

Die Wi­der­rufs­frist be­trägt vier­zehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ih­nen

be­nann­ter Drit­ter, der nicht der Be­för­de­rer ist, die letz­te Ware in Be­sitz ge­nom­men

ha­ben bzw. hat.

Um Ihr Wi­der­rufs­recht aus­zu­üben, müs­sen Sie uns (Au­to­haus Bau­er e.K., Raiff­ei­sen­str.

32, 85276 Pfaf­fen­ho­fen a. d. Ilm, Deutsch­land, Tel.: 08441 - 89990, Fax: 08441 - 8999 -

10, E-Mail: J.bau­er@au­to­bau­er-paf.de) mit­tels ei­ner ein­deu­ti­gen Er­klä­rung (z. B. ein mit

der Post ver­sand­ter Brief, Te­le­fax oder E-Mail) über Ih­ren Ent­schluss, die­sen Ver­trag zu

wi­der­ru­fen, in­for­mie­ren. Sie kön­nen da­für das bei­gefüg­te Mus­ter-Wi­der­rufs­for­mu­lar

ver­wen­den, das je­doch nicht vor­ge­schrie­ben ist.

Zur Wah­rung der Wi­der­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­tei­lung über die Aus­übung

des Wi­der­rufs­rechts vor Ab­lauf der Wi­der­rufs­frist ab­sen­den.

Fol­gen des Wi­der­rufs

Wenn Sie die­sen Ver­trag wi­der­ru­fen, ha­ben wir Ih­nen alle Zah­lun­gen, die wir von Ih­nen

er­hal­ten ha­ben, ein­schließ­lich der Lie­fer­kos­ten (mit Aus­nah­me der zu­sätz­li­chen Kos­ten,

die sich dar­aus er­ge­ben, dass Sie eine an­de­re Art der Lie­fe­rung als die von uns

an­ge­bo­te­ne, güns­tigs­te Stan­dard­lie­fe­rung ge­wählt ha­ben), un­ver­züg­lich und spä­tes­tens

bin­nen vier­zehn Ta­gen ab dem Tag zu­rück­zu­zah­len, an dem die Mit­tei­lung über Ih­ren

Wi­der­ruf die­ses Ver­trags bei uns ein­ge­gan­gen ist. Für die­se Rück­zah­lung ver­wen­den wir

das­sel­be Zah­lungs­mit­tel, das Sie bei der ur­sprüng­li­chen Trans­ak­ti­on ein­ge­setzt ha­ben,

es sei denn, mit Ih­nen wur­de aus­drück­lich et­was an­de­res ver­ein­bart; in kei­nem Fall

wer­den Ih­nen we­gen die­ser Rück­zah­lung Ent­gel­te be­rech­net. Wir kön­nen die

Rück­zah­lung ver­wei­gern, bis wir die Wa­ren wie­der zu­rück­er­hal­ten ha­ben oder bis Sie

den Nach­weis er­bracht ha­ben, dass Sie die Wa­ren zu­rück­ge­sandt ha­ben, je nach­dem,

wel­ches der frü­he­re Zeit­punkt ist.

Sie ha­ben die Wa­ren un­ver­züg­lich und in je­dem Fall spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Ta­gen

ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wi­der­ruf die­ses Ver­trags un­ter­rich­ten, an uns

zu­rück­zu­sen­den oder zu über­ge­ben. Die Frist ist ge­wahrt, wenn Sie die Wa­ren vor Ab­lauf

der Frist von vier­zehn Ta­gen ab­sen­den.

Sie tra­gen die un­mit­tel­ba­ren Kos­ten der Rück­sen­dung der Wa­ren.

Sie müs­sen für ei­nen et­wai­gen Wert­ver­lust der Wa­ren nur auf­kom­men, wenn die­ser

Wert­ver­lust auf ei­nen zur Prü­fung der Be­schaf­fen­heit, Ei­gen­schaf­ten und Funk­ti­ons­wei­se

der Wa­ren nicht not­wen­di­gen Um­gang mit ih­nen zu­rück­zu­füh­ren ist.

Aus­schluss bzw. vor­zei­ti­ges Er­lö­schen des Wi­der­rufs­rechts

Das Wi­der­rufs­recht er­lischt vor­zei­tig bei Ver­trä­gen zur Lie­fe­rung von Ton- oder

Vi­deo­auf­nah­men oder Com­pu­ter­soft­ware in ei­ner ver­sie­gel­ten Pa­ckung, wenn die

Ver­sie­ge­lung nach der Lie­fe­rung ent­fernt wur­de.

All­ge­mei­ne Hin­wei­se

1) Bit­te ver­mei­den Sie Be­schä­di­gun­gen und Ver­un­rei­ni­gun­gen der Ware. Sen­den Sie die

Ware bit­te in Ori­gi­nal­ver­pa­ckung mit sämt­li­chem Zu­be­hör und mit al­len

Ver­pa­ckungs­be­stand­tei­len an uns zu­rück. Ver­wen­den Sie ggf. eine schüt­zen­de

Um­ver­pa­ckung. Wenn Sie die Ori­gi­nal­ver­pa­ckung nicht mehr be­sit­zen, sor­gen Sie bit­te

mit ei­ner ge­eig­ne­ten Ver­pa­ckung für ei­nen aus­rei­chen­den Schutz vor Trans­port­schä­den.

2) Sen­den Sie die Ware bit­te nicht un­frei an uns zu­rück.

3) Bit­te be­ach­ten Sie, dass die vor­ge­nann­ten Zif­fern 1-2 nicht Vor­aus­set­zung für die

wirk­sa­me Aus­übung des Wi­der­rufs­rechts sind.